Anmelden

Anmelden

Benutzername
Passwort
angemeldet bleiben

Student für einen Tag

Fast jeder Abiturient steht in der Kursstufe vor der Frage: „Wie geht es nach meinem Abitur weiter?“. Oft quält einen diese Frage monatelang, doch beantworten kann man sie sich nur selbst.

Am Montag, dem 03.04.2017, durften wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 des Fachgymnasiums der BbS Burgenlandkreis, einen Ausflug an die Hochschule Merseburg machen.

Dieser Tag sollte es uns nun erleichtern, unseren Weg zu finden.

Als wir uns nun am Montagmorgen vor der Hochschule trafen, erwartete wohl jeder von uns lange monotone Vorträge rund um die Themen BWL/VWL und Elektrotechnik. Keiner von uns hätte erwartet, dass es ein spannender Tag werden würde.

Ausgestattet mit viel Infomaterial teilten wir uns in die Gruppen Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften auf, was ja unserer Spezialisierung entsprach.

Begleitet von Studenten der Hochschule erhielten wir eine Einführung von Herrn Professor Döpke und untersuchten in einem Planspiel, eine Volkswirtschaft durch Regelung der Zinsen einmal vor der Inflation und einmal vor der Deflation zu retten. Wir konnten so beobachten, wie schnell sich mit der Veränderung von Zinsen unsere Wirtschaft wandeln kann.

Nach einem Mittagessen in der Mensa setzten wir uns mit dem Thema „Warum Wirtschaftswissenschaften studieren?“ auseinander. Die informative Darstellung wurde mit der „Marshmallow challange“ aufgelockert. Sinn des Spieles war es, uns zu verdeutlichen, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit, eine ausgeprägte Kommunikation untereinander und eine freie Denkweise im Leben und in der Wirtschaft sind.

Insgesamt war es ein sehr interessanter, gelungener Tag mit viel Freude am Lernen.

Wir können einen Besuch an der Hochschule Merseburg nur weiterempfehlen und sind der Meinung, jeder von uns ist an diesem Tag seinem zukünftigen Weg wieder etwas näher gekommen.

Unser Fazit: Ein Studium besteht nicht nur aus Schweiß und Arbeit, sondern auch aus Spaß, neuen Erfahrungen und einer Reihe an Gelegenheiten, sich weiterzubilden.

Lydia Wartemann, Bastian Keitel FG15A