Wanderausstellung: DDR – Mythos und Wirklichkeit

30 Jahre Mauerfall – Wer weiß noch, was im Regal der Kaufhalle stand? Wer kennt noch „Bückware“? Der Rückblick auf die DDR ist häufig mit der eigenen Biografie verbunden. Kein Mensch ist frei von Verklärungen, welche die Erinnerungen trüben. So können schnell Mythen über eine bessere Vergangenheit („Früher war alles besser.“) entstehen. 

Dieser Thematik widmet sich eine Wanderausstellung, die am Freitag, den 3. Mai 2019 am Standort Weißenfels der Berufsbildenden Schulen Burgenlandkreis durch den Schulleiter Herr Riemer eröffnet wurde. In der Ausstellung „DDR – Mythos und Wirklichkeit“ wird durch Roll-Up-Aufsteller jeweils ein Mythos über das Leben unter der SED-Diktatur aufgegriffen z.B. „Im DDR-Schulsystem hatten alle gleiche Chancen“ oder „In der DDR gab es genug Wohnungen, Lebensmittel, Autos…“ und der Realität in der DDR gegenübergestellt.

Es ist geplant, die verschiedenen Themenbereiche vielfältig für einen anschaulichen Unterricht zu nutzen. 

Ausstellung_1.jpg Ausstellung_2.jpg

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok


Bitte eingeben: