Zum Abschluss ein Spanferkel

Letzter Schultag für die Berufsschüler, die theoretischen Gesellenprüfungen sind absolviert, die Praktischen kommen in den nächsten Wochen. 

Die wichtigste Frage der letzten Schulwochen: “Was machen wir am letzten Freitag?“ Nicht lange überlegt, wir grillen ein Spanferkel. 2 künftige Fleischergesellen nahmen die ganze Sache in die Hand, rechneten das Gewicht aus, damit auch jeder genügend Fleisch bekommt, klärten die Zutaten und Getränke und die Sache konnte starten.

Los ging es schon am Freitag noch vor Schulbeginn, denn das Schwein braucht so seine 5-6 Stunden. Willi Schneider und Martin Eisert übernahmen die Leitung des Ganzen und 11.30 Uhr wurde angeschnitten. Mit dazu kamen noch ein paar Azubis der Lebensmitteltechniker und alle ließen sich das Schwein gut schmecken.

Obwohl dieses Ereignis sehr aufwendig war, konnten doch alle mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Danke nochmal an die Organisatoren Willi Schneider, von der Fleischerei Schneider aus Roßla und Martin Eisert (Oberharzer Wurst und Wild Wienrode) für das Spanferkel und den Grill.

Und da gab es ja noch die Zeugnisse, einige verabschiedeten sich mit den Worten. „Jetzt müssen wir jeden Tag arbeiten. Keine Schule mehr.“ Wir wünschen allen eine erfolgreiche praktische Gesellenprüfung und viel Erfolg im künftigen Berufsleben.

Angrick (Klassenleiterin FL16) und Maurer (ehemaliger Klassenleiter)

IMG_20190607_101757.jpg IMG_20190607_101911.jpg IMG_20190607_102814.jpg IMG_20190607_102855.jpg IMG_20190607_112412.jpg IMG_20190607_112514.jpg IMG_20190607_125201.jpg IMG_20190607_125238.jpg

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok


Bitte eingeben: